Neues Thema in der KinderKunstwerkstatt / Kunstvilla: Löwe, Tiger & Co

Mit der neuen Ausstellung “Buntes Gewerbe – Glanz und Elend hinter der bürgerlichen Fassade” und dem neuen Quartal hat auch die KinderKunstwerkstatt in der Kunstvilla ein neues Thema. Bei “Löwe, Tiger & Co – fantastische Masken” können jeden Sonntag von 14:30 bis 16:30 Uhr die wunderbarsten Masken gefertigt werden. Ob Schlangenfrau, Pinguinbändiger oder Zirkusdirektor/in – bei uns kann in jede (Zirkus-)Rolle geschlüpft werden! Kinder ab 5 Jahren sind herzlich eingeladen, sich erst in der Ausstellung in die Welt des Zirkus, der Jahrmärkte und Volksfeste zu begeben und dann  kräftig die eigene Fantasie spielen zu lassen!

Kinderkunstwerkstatt Masken6 Kinderkunstwerkstatt Masken5

Kinderkunstwerkstatt Masken4

Workshop-Erlebnisse im Kunstmuseum Bonn – Menschen mit Demenz im Museum

Um mich im Bereich “Menschen mit Demenz im Museum” für die Arbeit im KPZ fortzubilden, nahm ich im März 2015 an einem zweitägigen Workshop “Bildnerisch-kreatives Arbeiten mit Menschen mit Demenz” im Kunstmuseum Bonn teil. Das Kunstmuseum Bonn führt nun schon seit 5 Jahren Workshops für Menschen mit Demenz durch und kann deshalb auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen, den es gern in Workshops oder über Printmedien wie dem Buch “Farben im Kopf – Malen und Gestalten mit Menschen mit Demenz” weitergibt.  Neben mir als Museumspädagogin trafen sich in Bonn Kultur- und Kunstschaffende aus unterschiedlichen Museen und mit unterschiedlichsten Backgrounds. Künstler, Ehrenamtler, Kunstpädagogen, Archäologen…aus vielen Teilen Deutschlands kamen zusammen, um über das Thema etwas zu lernen.

Workshop Demenz I

Workshop “Bildnerisch-kreatives Arbeiten mit Menschen mit Demenz” und die dazugehörigen Unterlagen

 

Mit der Frage „Wieso lohnt es bei mir anzufangen?“ begann Birgit Ocken (Integrative Persönlichkeits- und Projektarbeit) als externe Beraterin den Workshop zum Thema Menschen mit Demenz im Museum. Die Frage, was die einzelnen Teilnehmer zum Workshop führt, stand dabei in der Kennenlernphase im Vordergrund.

Deutlich wurde, dass einige Teilnehmer schon privaten und/oder beruflichen Umgang mit Menschen mit Demenz hatten. Quintessenz war, dass ein privater und beruflicher Umgang mit Menschen mit Demenz streng voneinander zu trennen und die eigenen Bedürfnisse bei der Arbeit zu hinterfragen sind. Private Beweggründe werden den dementen Museumsbesucher nicht gerecht, da sie mit privaten Erwartungen und Emotionen verbunden sind.

Darüber hinaus wurde im Laufe der zwei Tage herausgearbeitet, dass der Moment des kreativen Schaffens, des Nachdenkens und Teilhabens bei der Arbeit mit Demenzerkrankten als Ziel im Vordergrund stehen sollte. Es wird dann nicht ergebnisorientiert, sondern prozessorientiert gearbeitet, so dass das Ergebnis nicht das Ende bzw. Endprodukt darstellt, sondern die Gesamtheit der Veranstaltung ist. Ein Angebot für Demenzerkrankte sollte also von Momenten leben.

Um selbst eine Vorstellung davon zu bekommen, welche bildnerisch-kreativen Arbeiten mit Menschen mit Demenz möglich sind und auf welche Feinheiten zu achten ist, wurde die Gruppe dann auch selbst kreativ und schuf allein, gemeinsam oder mit Hilfestellungen unterschiedliche temporäre und dauerhafte Objekte, die auf den behandelten Kunstwerke und Themen im Museum fußten.

Workshop Demenz III

Thema Wald im Impressionismus und was die Gruppe daraus machte

Workshop Demenz II

Das Thema Informel und Farbfeldmalerei ermöglichte ein gemeinsames Arbeiten

 

 

Alicja Kwade in der Kunsthalle

Heute Abend eröffnet in der Kunsthalle Nürnberg die Ausstellung “Alicja Kwade. Warten auf Gegenwart II”  – Eine zweite starke weibliche Position in der Gegenwartskunst nach Tatiana Trouvé mit Rauminstallationen und – inszenierungen. Das KPZ bietet dazu öffentliche Führungen jeden Sonntag 11 Uhr und jeden Mittwoch 18:15 Uhr und außerdem ein wunderbares Schulangebot ab der 5. Klasse mit Spiegelexperimenten!

DSC00896_schroeder_bei_kwade

KinderKunstwerkstatt in der Kunstvilla: Fundstücke

Mit dem neuen Jahr gibt es in der der KinderKunstwerkstatt in der Kunstvilla ein neues Thema: Aus Fundstücken neues schaffen! Ganz im Geiste der Sonderausstellung “Reiner Bergmann / Reiner Zitta – Utensilien aus unserer Privatsphäre” (noch bis zum 8. März 2015) lassen wir unserer Fantasie freien Lauf und aus Gebrauchtem, Gefundenem und Weggeworfenem entstehen neue Dinge. Kinder ab 5 Jahren sind jeden Sonntag, 14:30 bis 16:30 herzlich eingeladen an der KinderKunstwerkstatt in der Kunstvilla (Blumenstr. 17, Nürnberg), dem Museum für regionale Kunst, teilzunehmen!

20150104_163518
20150104_163357
20150104_163524

Neu in der Kunsthalle: Familien bevorzugt! Kunst & Spiel am Sonntag

Es gibt für Familien mit kleinen Kindern ein neues Format in der Kunsthalle. Einmal im Monat lädt die Kunsthalle Kinder ab 5 Jahren ein, allerlei zu malen, zeichnen, spielen und basteln, während ihre Eltern entspannt um 11 Uhr an der Führung durch die aktuelle Ausstellung teilnehmen können.

Der nächste Termin ist am 21.12.2014 von 10:30 bis 12 Uhr
oder im neuen Jahr am 18. 1.2015, 10:30 bis 12 Uhr

Die Teilnahme für Kinder ist kostenlos! Wir freuen uns auf euch!
(Das Angebot wird von den Contemporaries e.V. unterstützt)

familien_bevorzugt1




Better Tag Cloud