Auf dem „Grenzenlos-Fest“ traf Nürnberg auf Córdoba

Das KPZ nahm sich das „Grenzenlos-Fest“ am 16. August im Tucherschloss zum Anlass, um mit interessierten Kindern und Erwachsenen einen Zeichenworkshop zu sogenannten Mauresken durchzuführen.
Mauresken Zeichner beim Gestalten

Mauresken Zeichner beim Gestalten

Kreise, Rauten und Quadrate – Diese Formen finden sich in den maurischen Ornamenten der Mezquitá-Kathedrale in Córdoba. Beim Zeichenworkshop „Mauresken aus dem Abendland“ konnten große und kleine Gäste des Tucherschlosses die Gelegenheit nutzen, um zu eigenen Ornamentgestaltern zu werden und traditionelle Motive durch persönliche Ideen zu bereichern.
Maurische Ornamente gestalten zum Grenzenlos-Fest im Tucherschloss

Maurische Ornamente gestalten zum Grenzenlos-Fest im Tucherschloss

Aus drei Ornamentvorlagen konnten die Gäste ihre Wahl treffen. Zunächst wurden die ausgewählte Vorlage auf ein Kartonpapier geklebt und danach konnten die Zeichner mit Aquarellfarbstiften die Vorlagen bunt ausmalen, um im Anschluss die noch nicht bemalten Ränder des Kartonpapiers mit eigenen Ornamentideen zu erweitern.

0 Responses to “Auf dem „Grenzenlos-Fest“ traf Nürnberg auf Córdoba”


Comments are currently closed.



Better Tag Cloud