Kunstvilla

Öffentliche Führungen und Veranstaltungen für Erwachsene und Familien


_______________________________________________________________________

Angebote zur aktuellen Sonderausstellung

 

Foto © Peter RoggenthinDu sollst Dir kein Bild machen
Giorgio Hupfer

26. Oktober 2017 bis 8. April 2018
in der Kunstvilla

Giorgio Hupfers Werk umfasst ein breites Spektrum künstlerischer Ausdrucksformen. Hupfer war Maler, Zeichner, Dichter, Filmer, Performer, Musiker, Aktions- und Konzeptkünstler. Verschiedenste Formen des Erzählens mit Film und Fotografie waren seine »Tätigkeitsfelder«, wie Hupfer sie nannte. Sie sind Instrumente seines künstlerischen Handelns und untrennbar miteinander und mit seiner Person verwoben. Die Einzelwerke und Werkgruppen sind immer thematisch gebunden und verweisen häufig auf Räume und Orte, die für ihn sowohl Inspirationsquelle als auch Manifestationsebene waren.
Die Kunstvilla widmet ihm anlässlich seines 5. Todestags eine umfangreiche Retrospektive mit Leihgaben aus dem Nachlass und aus Privatbesitz. Giorgio Hupfer ließ sich nicht auf eine Gattung festlegen. Als Wanderer zwischen den Welten ist er in Erinnerung geblieben. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt durch sein bildnerisches Schaffen und vermittelt seine Performances anhand von Originalaufnahmen.

 

Öffentliche Überblicks- bzw. Sonntagsführungen
in der Sonderausstellung Giorgio Hupfer

Termine, sonntags, 15 Uhr: 4.3.2018
Termine mittwochs, 18:30 Uhr: 21.3.2018

Dauer 60 Minuten
Führungsgebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt (keine Anmeldung)

 

Leitungsführung mit Dr. Andrea Dippel

Mittwoch, 14.3.2017, 18:30 Uhr

Dauer 60 Minuten
Führungsgebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt (keine Anmeldung)

 

Atelierbesuch in der Kunsthandlung Giorgio Hupfer
mit Volker Koch, Sammler und Kunstförderer, Marion
Herrmann und Norbert Gabla/Tobias Kalisch, Musiker

Mittwoch, 28.2.2018, 17 bis 20 Uhr

Dauer 180 Minuten
Führungsgebühr: 5 Euro (keine Anmeldung)
Treffpunkt: Kunsthandlung Giorgio Hupfer, Wandererstr. 125

 


_______________________________________________________________________

Angebote in der Dauerausstellung

 

Öffentliche Überblicksführung
„Willkommen in der Kunstvilla“

Die Sammlung der Kunstvilla umfasst die städtischen Bestände regionaler Künstlerinnen und Künstler vom 1900 bis heute. Die Dauerausstellung zeigt abwechslungsreich das regionale Kunstgeschehen, das bekannte wie unbekannte Positionen einschließt. Nicht nur beleben Szenenwechsel unter wechselnden Themen regelmäßig die Dauerausstellung, auch die Sonderausstellungen können sich punktuell durch das ganze Gebäude ziehen.

Termine 2018, sonntags, 15 Uhr: 11.2., 18.2., 25.2., 11.3., 18.3., 25.3. und 8.4.2018

Dauer 60 Minuten
Führungsgebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt (keine Anmeldung)

 

Themenführungen in der Dauerausstellung
Die Themenführungen rücken bekannte Künstlerpersönlichkeit aus Nürnberg in den Mittelpunkt. Ausgehend von den Originalen in der Dauerausstellung werden Umfeld, Werdegang und der individuelle künstlerische Weg näher beleuchtet.

Mittwoch, 21.2. und 28.3.2018, 18:30 Uhr: „Das Kertz-Kabinett“ mit Dr. Annette Scherer

Dauer 60 Minuten
Führungsgebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt (keine Anmeldung)

 

Aufn. von Dieter ZeitlerGesprächsSalon
Sie haben viele Erinnerungen an die Entwicklung der Kunst und an die Akteure in und um Nürnberg und wollen zugleich Neues erfahren? Treffen Sie sich im „GesprächsSalon“ mit Gleichgesinnten. Kunstwerke bilden den Ausgangspunkt, um sich miteinander auszutauschen, interessante Hintergründe zu erfahren und Ihre Neugierde zu stillen. Wirken Sie mit, beim gemeinsamen Zusammentragen gelebter Erinnerungen und bei neuen Einblicken in das Kunstschaffen unserer Region! Mit Dr. Annette Scherer, Kunsthistorikerin und Kulturgeragogin, KPZ.

Dienstag, 6.3.2018, 15 Uhr: „Künstlerfamilie Kertz – Reine Familiensache“

Dauer 60 Minuten
Führungsgebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt (keine Anmeldung)

 

Aufnahme von Pirko SchröderKinderKunstWerkstatt für Kinder ab fünf Jahren
Jeden ersten Sonntag im Monat von 14:30 bis 16:30 Uhr können Kinder ab fünf Jahren (ohne Eltern) im Gartengeschoss der Kunstvilla von Kunstpädagoginnen und -pädagogen betreut werkeln, malen und zeichnen. Für Inspiration sorgt jedes Mal ein Gang in die Ausstellung, bei dem ein Werk in den Mittelpunkt gerückt wird. Tipp für die Eltern oder Großeltern: Ab 15 Uhr startet sonntags auch die öffentliche Führung durch die Dauer- oder Sonderausstellung.

Jeden ersten Sonntag im Monat, 14:30 bis 16:30 Uhr
4.3.2018 „Ich sehe was, was du nicht siehst – Fensterbilder wie bei Giorgio Hupfer“

Dauer 120 Minuten
Teilnahmegebühr: 3 Euro (keine Anmeldung)

 



Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 09.02.2018, 11:02 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.