Kunstvilla

Angebote für Schulen, Kindergärten und Jugendgruppen


_______________________________________________________________________

Angebote zur aktuellen Dauer- und Sonderausstellung

 

Abb.70 Jahre Künstlergruppe »Der KREIS«
Ein Längsschnitt durch die Kunst
in Nürnberg seit 1947

4. Mai bis 8. Oktober 2017
in der Kunstvilla

Maximal 30 Mitglieder – maximal 30 unterschiedliche Positionen: 2017 jährt sich die Gründung der renommierten Nürnberger Künstlergruppe »Der KREIS« zum 70. Mal. Das KunstKulturQuartier nimmt das Jubiläum einer der ältesten bestehenden Künstlervereinigungen Frankens zum Anlass für zwei Ausstellungen. Während die Kunstvilla die Geschichte und Entwicklung des Vereins anhand herausragender künstlerischer Positionen präsentiert, zeigt das Kunsthaus ein Ausstellungsprojekt, das in enger Zusammenarbeit mit den aktuellen KREIS-Mitgliedern entsteht. Die Kunstvilla richtet für dieses Großprojekt ihre seit 2014 bestehende Dauerausstellung neu ein und konzentriert sich damit auf die Nürnberger Kunst der Nachkriegszeit bis heute. Die schlägt einen Bogen vom ersten Vorstand, darunter Georg Weidenbacher und Eitel Klein, über langjährige Mitstreiter wie Dore Meyer-Vax, Oskar Koller und Ernst Weil bis zu heutigen Mitgliedern wie Christoph Gerling und Udo Kaller. Die Sonderausstellungsfläche im Dachgeschoss der Kunstvilla rückt das Schaffen der aktuellen Mitglieder in den Fokus. »Der KREIS« umfasst derzeit vier Generationen an Künstlerpersönlichkeiten. Neben dem Festhalten am Bild bzw. Abbild orientieren sich die jüngeren Mitglieder teils an neuen Medien wie Fotografie, Film und Sound-Collage. Inzwischen zeigt sich die Gruppe als bisweilen international agierendes Künstlerkollektiv, das sich in wechselnden Handlungsfeldern bewegt.

 

Museumspädagogische Angebote
des KPZ zur Dauer- und Sonderausstellung


Lehrerinformationsveranstaltung
Freitag, 5. Mai 2017, 16 Uhr (90 Minuten, ohne Anmeldung) mit Dr. Andrea Dippel (Leiterin der Kunstvilla) und Lucia Hufnagel (KPZ).

 

Die kleine Farbschule
Hier können die Kleinen prima von den Großen lernen. Direkt an den Originalen in der Kunstvilla betrachten wir vor allem, wie die Maler mit Farbe umgehen. Was bringt das Rot zum Leuchten? Und was bewirkt orange direkt neben violett? Es geht um die Farbwirkung und wie sie zustande kommt. Wir betrachten einige der Werke der Künstlergruppe »Der KREIS« intensiv und im praktischen Teil geht es ums Mischen und um Farbkontraste. Wir machen Farbexperimente mit Acrylfarben und begeben uns so selbst auf malerische Wege.

Dauer 120 Minuten
Ab 5 Jahren bzw. 1. bis 4. Jahrgangsstufe von Kindergärten und Grundschulen

 

Ein Bild, ein Werk, ein Künstler – Bildbetrachtung intensiv
Wir betrachten ein Werk in der Kunstvilla ganz intensiv und begeben uns auf die Spur des Künstlers oder der Künstlerin. Was nehmen wir gemeinsam wahr? Farbe und Form verbinden sich. Wir nähern uns mit mehreren Sinnen dem Werk dem Werk und nehmen es im praktischen Teil zum Anlass für ein eigenes Bild. In der KunstWerkstatt im Gartengeschoss werdet ihr selbst zu Malerinnen und Malern!

Dauer 90 oder 120 Minuten
Ab 5 Jahren bzw. 1. bis 4. Jahrgangsstufe von Kindergärten und Grundschulen

 

Stadt, Land, Fluss – die Landschaftswerkstatt in der Kunstvilla
Ob es die Sehnsucht nach der Ferne ist oder auch der Blick auf Vertrautes: Landschaftsmalerei ist ein großes Thema in der Kunstvilla. Wir erkunden, welche Blicke die Maler auf die Leinwand gebannt haben und danach lädt euch die Landschaftswerkstatt ein, selbst verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren: vom Panoramabild zur zusammengesetzten Traumlandschaft!

Dauer 90 oder 120 Minuten
5. bis 9. Jahrgangsstufe von Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Förderzentren, Fachoberschulen und Beruflichen Schulen

 

Abstraktion und Figuration – Positionen nach '45
In der Geschichte der 1947 gegründeten Künstlergruppe »Der KREIS« spiegelt sich das Ringen um einen Neubeginn der Bildenden Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg wider. Ein Nebeneinander von Figuration und Abstraktion sowie die Fortführung expressiver Tendenzen stehen neben neuen Ansätzen: Farbfeldmalerei, Wege zur konkreten Kunst, tachistische Ansätze beim prozesshaften Malen. Im moderierten Gespräch entsteht über Werkbetrachtungen ein Bild von der jeweiligen Zeit und ihrer künstlerischen Reflexion bis hin zu den zeitgenössischen Positionen der heutigen Mitglieder.

Dauer 90 Minuten
Ab der 10. Jahrgangsstufe von Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Förderzentren, Fachoberschulen und Beruflichen Schulen

 

Buchen im KPZ
Abteilung Schulen und Jugendliche
Tel (0911) 1331-241
Fax (0911) 1331-318
E-Mail schulen@kpz-nuernberg.de

 



 

Das Informationsblatt
Museum & Schule aktuell zur Ausstellung können Sie hier Hinweis als PDF downloaden

Hinweis Was Sie beachten sollten, wenn Sie diese Angebote buchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 19.05.2017, 13:05 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM
Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.