Programm zum 60. Geburtstag
der Europäischen Union

Entdecken – erleben – einmischen!

 

___________________________________________________________

 

Im März 2017 feierte die Europäische Union ihren 60. Geburtstag! Die Unterzeichnung der Römischen Verträge 1957 gilt als Geburtsstunde der heutigen EU. Trotz aller Kritik und Probleme ist sie noch immer ein weltweit einzigartiges Kooperationsmodell: Die Mitgliedstaaten beschränken ihre nationale Souveränität in bestimmten Bereichen zugunsten gemeinsamer Regeln, die von einer supra-nationalen Instanz gesetzt werden. Europa gelingt gemeinsam! Dies ist die Kernidee der Zusammenarbeit in der EU – heute wie vor 60 Jahren. Von März bis Juli 2017 erinnert die Stadt Nürnberg an diese Idee und will sie vor Ort aktiv erlebbar machen. Zahlreiche Akteure aus der Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zeigen, dass die EU auch uns hier in Nürnberg unmittelbar betrifft. Auch das KPZ beteiligt sich mit Angeboten, die wir Ihnen auf dieser Seite zusammengestellt haben. Weitere Informationen und die umfangreiche digitale Broschüre mit vielen weiteren Angeboten und Veranstaltungen finden Sie hier.

 

___________________________________________________________

Ausstellungsführungen im Germanischen Nationalmuseum

 

Die schönsten Städte Europas.
Die Edition des Georg Braun und Franz Hogenberg

Sonderausstellung im Germanischen Nationalmuseum
16. März bis 24. September 2017

Sie ist eine der ersten europäischen Städtetopographien der Frühen Neuzeit: die Edition Braun-Hogenberg. In sechs monumentalen Bänden stellten Georg Braun und Franz Hogenberg zwischen 1572 und 1640 eine Übersicht von fast 600 Städten von Mexiko bis nach Indien zusammen. Neben großformatigen Stadtansichten und Stadtplänen enthalten die insgesamt 1.600 Seiten umfassenden Bücher auch kurze Beschreibungen der jeweiligen Orte. In einer Studioausstellung zeigt das Germanische Nationalmuseum eine Auswahl der schönsten Darstellungen bedeutender europäischer Städte. Die aufgeschlagenen Bücher werden um rund 20 Einzelblätter aus den Bänden ergänzt.

Weitere Informationen zur Ausstellung
und unser Führungsangebot finden Sie hier.

 

___________________________________________________________

Schulprogramm zur Sonderausstellung Europa-Caricade

 

Ruben L. Oppenheimer - Frei nach MunchDie Europa-Caricade
60 Jahre Europa in der Karikatur

14. Juni bis 30. Juli 2017
im Museum Industriekultur

60 Jahre nach Unterzeichnung der Römischen Verträge ist die Faszination der Europa-Idee, mit der die junge Nachkriegsgeneration – lange vor Schengen – mit Enthusiasmus Schlagbäume an der deutsch-französischen Grenze zersägte, längst verblasst. Viel von der europäischen Begeisterung von damals ist in den vergangenen Jahrzehnten auf dem Altar wirtschaftlicher Interessen, nationaler Egoismen und auch Brüsseler Bürokratismen geopfert worden. Die Europa-Caricade will im Europajahr 2017 Lust und Laune auf Europa wiederbeleben. Das Medium der Karikatur scheint uns dafür besonders geeignet. Karikaturen bringen treffsicher auf den Punkt, was mancher Leitartikel mit vielen Worten nicht schafft. Unausgewogen und frech, kritisch, ironisch und satirisch, aber immer mit Witz und Humor begleiten Karikaturisten aus vielen EU-Ländern den steinigen Weg zum vereinten Europa. Von 1957 bis heute werden Höhen und Tiefen des europäischen Einigungsprozesses mit spitzer Feder aufgespießt.

Weitere Informationen zur Ausstellung und unser Programm
für Schulen und Jugendgruppen finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 23.05.2017, 16:12 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM
Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.