Germanisches Nationalmuseum

Das größte kulturhistorische Museum Deutschlands beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen zur deutschen Kultur und Kunst. Das Angebot reicht von der Vor- und Frühgeschichte bis zur unmittelbaren Gegenwart.

Führungen für Einzelbesucher, Gruppen, Familien oder Schüler- und Jugendgruppen, Kurse für Kinder und für Erwachsene oder Kindergeburtstage ... alles das organisiert das KPZ.

 

 

Das KPZ-Angebot

Hinweis Schulen, Jugendgruppen und Kindergärten

Hinweis Kindergeburtstage

Hinweis Kunstkurse für Erwachsene oder Kinder

Hinweis Führungen, Kunstgespräche und Kinder-Eltern-Aktionen

Hinweis Ausstellungen

 

Internationaler Museumstag am 17.05.
Am 17. Mai findet der 38. Internationale Museumstag unter dem Motto „Museum. Gesellschaft. Zukunft“ statt. Das Germanische Nationalmuseum lädt Sie zu einem eintrittsfreien Besuch ein, an dem Sie an einer Vielzahl von Führungen teilnehmen können. Die meisten dieser Führungen werden an diesem Tag auf ehrenamtlicher Basis durchgeführt. Das Ehrenamt im Führungsdienst des GNM ist eine besondere Form des kulturellen Engagements: Schon seit über 30 Jahren können dank ehrenamtlicher Tätigkeit zweimal täglich Führungen zum Kennenlernen des GNM stattfinden. Zum Internationalen Museumstag führen die ehrenamtlich engagierten Mitarbeiter des Führungsteams Sie durch verschiedene Dauerausstellungen oder zeigen Ihnen die Glanzpunkte des Museums bei den Führungen zum Kennenlernen.

10:15 Uhr: Die Architektur des GNM (Brigitte Haid)
10:30 Uhr: Kinderführung: „Komm, ich erklär dir ein Bild“ (Edith Link)
10:45 Uhr: Kindermalstunde
11:00 Uhr: Kleiderwechsel (Elisabeth Weißkopf)
11:00 Uhr: Führung in russischer Sprache: Die mittelalterlichen Wandteppiche des GNM (Tatiana Mihailova)
11:30 Uhr: Führung zum Kennenlernen des GNM (Ulrike Heß)
12:00 Uhr: Die Kunst des 20. Jahrhunderts“ (Bettina Kummert)
13:00 Uhr: Renaissance, Barock, Aufklärung (Dr. Ines Pelzl)
13:30 Uhr: Kinder-Eltern-Aktion: Der Räuber Hotzenplotz (Doris Lautenbacher)
14:00 Uhr: Guided Tour: Highlights of the GNM (Sally Slenczka)
14:00 Uhr: Führung durch die Ausstellung : Monster. Fantastische Bildwelten zwischen Grauen und Komik
15:00 Uhr: Führung zum Kennenlernen des GNM (Karin Ecker)
16:00 Uhr: Wissenschaftliche Instrumente (Annette Horneber)

 

 

 

 

 

 

Adresse:
Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg

Öffnungszeiten:
Di – So 10 – 18 Uhr
Mi 10 – 21 Uhr
Mo geschlossen
Mi 18 – 21 Uhr freier Eintritt

Eintrittskasse: (0911) 13 31 201
Info-Telefon: (0911) 13 31 284

Website des GNM

 

Logo U-Bahn Linie U1, U11 Haltestelle Lorenzkirche

Logo U-Bahn Linien U2, U21, U3, Haltestelle Opernhaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 10.02.2015, 15:25 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM
Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.