Germanisches Nationalmuseum

Das Germanische Nationalmuseum  ist das größte kulturhistorische Museum des deutschen Sprachraums. Es ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und das einzige kulturhistorische Museum unter den acht Forschungsmuseen dieser Wissenschaftsgemeinschaft. Über 25.000 dauerhaft ausgestellte Originale ermöglichen eine Zeitreise vom steinzeitlichen Faustkeil über den Ezelsdorfer Goldkegel, mittelalterliche Skulpturen von Veit Stoß und Tilman Riemenschneider, den Behaim-Globus, die Kaiserbilder Albrecht Dürers und das Selbstbildnis Rembrandts bis hin zum Selbstbildnis von Ernst Ludwig Kirchner.
Das KPZ organisiert hier Führungen für Einzelbesucher, Gruppen, Familien oder Schüler- und Jugendgruppen sowie Kurse für Kinder und für Erwachsene oder Kindergeburtstage.

Regelmäßige öffentliche Vermittlungsangebote des KPZ beinhalten u.a. folgende Reihen:
Themenführungen, jeweils mittwochs um 19.00  Uhr und sonntags um 11.00 Uhr
„Objekt im Fokus“, jeweils mittwochs um 10.15 Uhr und samstags um 15.00 Uhr
Kinderführungen und Kinder-Eltern-Aktionen, jeweils sonntags um 10.30 Uhr
Kindermalstunde, jeweils sonntags um 10.45 Uhr

Öffentliche kostenfreie Führungen zum Kennenlernen des Germanischen Nationalmuseums finden sonn- und feiertags um 15.00 Uhr statt, an Werktagen um 10.30 Uhr und um 15.00 Uhr. Diese Führungen werden durch das Ehrenamt am GNM durchgeführt: http://www.gnm.de/museum/freunde-und-foerderer/ehrenamt/

Das vollständige museumspädagogische Programm wird quartalsweise im Vierteljahresprogramm des Germanischen Nationalmuseums veröffentlicht. Auf der Homepage des Museums finden Sie das Gesamtprogramm zum Download sowie ein tagesaktuelles Kalendarium. Über den Ticketshop des GNM können Einzelbesucher Karten für die Teilnahme an unseren öffentlichen Führungen reservieren. Für weiterführende Informationen folgen Sie auf der Startseite www.gnm.de den Links zum „GNM Kalender“, „Vierteljahresprogramm“ und dem „Online Ticketshop“.

 

 

Das KPZ-Angebot

Hinweis Schulen, Jugendgruppen und Kindergärten

Hinweis Kindergeburtstage

Hinweis Ausstellungen

 

Das Vierteljahresprogramm des Germanischen Nationalmuseums Juli bis September 2016 können Sie hier

vjp

als PDF downloaden.

 

 

 

 

 

 

 

Adresse:
Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg

Öffnungszeiten:
Di – So 10 – 18 Uhr
Mi 10 – 21 Uhr
Mo geschlossen
Mi 18 – 21 Uhr freier Eintritt

Eintrittskasse: (0911) 13 31 201
Info-Telefon: (0911) 13 31 284

Website des GNM

 

Logo U-Bahn Linie U1, U11 Haltestelle Lorenzkirche

Logo U-Bahn Linien U2, U21, U3, Haltestelle Opernhaus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 01.08.2016, 14:53 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM
Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.