Kunsthaus im KunstKulturQuartier

Angebote zur aktuellen Ausstellung

___________________________________________________________

Angebote zur aktuellen Sonderausstellung

 

Aufnahme von Stefan HippelKunstpreis der
Nürnberger Nachrichten

im Kunsthaus
19. Juli bis 2. September 2018

Bereits zum 26. Mal wird der Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten in diesem Jahr ausgelobt. Er zählt bayernweit zu den renommiertesten und höchstdotierten Kunstpreisen für regionale Künstlerinnen und Künstler.  Die Preisverleihung findet im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten am Mittwoch, 18. Juli 2018 statt.
Die mit dem Preis verbundene Ausstellung ist seit vielen Jahren eine feste Größe im Ausstellungsprogramm des Kunsthauses. Gemälde, Zeichnungen Skulpturen, Installationen, Schmuck und Gerät von rund 80 Kunstschaffenden geben einen repräsentativen Überblick über die regionale Kunstszene. Sie  zählt zu den besucherstärksten Ausstellungen im KunstKulturQuartier. Veranstaltet wird die Schau vom Verlag Nürnberger Presse.

 

___________________________________________________________

Öffentliche und buchbare Führungen für Erwachsene

 

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung
jeden Sonntag, 16 Uhr, Dauer 60 Minuten
(Ausnahmen: Am 22.7. und 2.9. finden zwei Führungen parallel statt,
die Führung am 19.8. beginnt erst um 16:30 Uhr)
Teilnahmegebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt

Termine: 29.7., 5.8., 12.8., 19.8., 26.8. und 2.9.2018

 

Buchbare Führung für Erwachsene durch die Ausstellung
Dauer 60 Minuten, Buchungsgebühr: 75 Euro zzgl. Eintritt

 

Buchen im KPZ
Abteilung Erwachsene und Familien
Tel (0911) 1331-238
Fax (0911) 1331-318
E-Mail erwachsene@kpz-nuernberg.de

___________________________________________________________

Angebote zur folgenden Sonderausstellung

 

„News Flash“

im Kunsthaus
27. September bis 18. November 2018

Die Verbreitung von Informationen während des sogenannten Arabischen Frühlings (2011) gilt als Wendepunkt in der Nachrichtenübermittlung: Waren bis dahin die klassischen Informationswege Fernsehen, Radio, Printmedien sowie deren Online-Angebote relevant, so ändert sich dieses nun dramatisch. Über die sozialen Medien verbreiten sich Nachrichten in Windeseile. Aktueller geht es nicht – aber was sagt uns diese „Echtzeit“-Übermittlung? Wie reagiert die Kunst auf die Herausforderungen der Social-Media-News? Ist mit dem Paradigmenwechsel lediglich ein Wechsel der Medien erfolgt oder lassen die Veränderungen und die damit verbundene Digitalisierung der Gesellschaft auch Rückschlüsse auf einen generellen Wandel der Informationsaufnahme zu?

Oft sind es die Kunstschaffenden, die einen medialen Paradigmenwechsel zuerst wahrnehmen und verarbeiten, denn das Bild und die Bildanalyse sind ihr originäres Material. Die Veränderungen durch die Fotografie und später durch den Film bzw. das Video sind hierfür eindrückliche Beispiele. Wie reflektieren also zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler die Veränderungen im Zeitalter von Robots, Fake News und Filterblasen?

Die internationale Gruppenausstellung NEWS FLASH vermittelt einen aktuellen Überblick, wie sich durch die neuen Technologien unser gewohntes Bild der Nachrichtenübermittlung und -aufnahme verändert hat und weiter verändern wird.

 

___________________________________________________________

Öffentliche und buchbare Führungen für Erwachsene

 

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung
jeden Sonntag, 16 Uhr, Dauer 60 Minuten
Teilnahmegebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt

Termine: 30.9., 7.10., 14.10., 21.10., 28.10., 4.11., 11.11. und 18.11.2018

 

Russischsprachige Führung durch die Ausstellung
mittwochs, 18:15 Uhr, Dauer 60 Minuten
Teilnahmegebühr: 3 Euro, freier Eintritt

Termine: 17.10. und 14.11.2018, jeweils 18:15 Uhr

 

Gehörlosen-Führung durch die Ausstellung
Dauer 60 Minuten
Teilnahmegebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt

Termin: 21.10.2018, 14 Uhr

 

Buchbare Führung für Erwachsene durch die Ausstellung
Dauer 60 Minuten, Buchungsgebühr: 75 Euro zzgl. Eintritt

 

Buchen im KPZ
Abteilung Erwachsene und Familien
Tel (0911) 1331-238
Fax (0911) 1331-318
E-Mail erwachsene@kpz-nuernberg.de

 

___________________________________________________________

Angebote für Seniorinnen und Senioren

 

Nachgefragt-LogoNachgefragt – Was Sie schon immer über zeitgenössische Kunst wissen wollten
Treffpunkt der Ortsbegehung: Atelier- und Galeriehaus Defet, Gustav-Adolf-Straße 33, Nürnberg

Kosten: 10 Euro je Veranstaltung (7 Euro für Inhaber der Senioren-Kulturkarte).

Termin 1: Donnerstag, 27. September 2018, 15 bis 16:30 Uhr: Geschichte und Gegenwart des Atelier- und Galeriehauses Defet

Termin 2: Mittwoch, 24. Oktober 2018, 15 bis 16:30 Uhr: Marianne-Defet-Malerei-Stipendium Atelierbesuch

 

___________________________________________________________

Art Date - Das Angebot für Studierende

 

ART Date: Für Studierende aller Fachrichtungen
– Eintritt und Führung kostenlos

Das Art Date lädt Dich ein, die Kunsthaus mal auf ganz andere Weise zu erleben. Studierende der Museologie haben sprühende Ideen für einen Ausstellungsrundgang entwickelt. Lass dich locken! Auf zum Art Date, diesmal mit Barbara Stockmann!

Dienstag, 23. Oktober 2018, 16:30 Uhr


___________________________________________________________

Inklusive Angebote

 

Inklusive Führung durch die Ausstellung „News Flash“
Dauer 90 Minuten, plus 45 Minuten Kaffee
Anmeldung über das Bildungszentrum, Kurs 25700

Samstag, 20. Oktober 2018, 13:30 bis 15:45 Uhr

 

Kunsthaus
im KunstKulturQuartier
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Telefon 0911/231-14678

Öffnungszeiten:
Di, Do - So 10 - 18 Uhr
Mi 10 - 20 Uhr
Mo geschlossen

Website

 

 

 


___________________________________________________________

Angebote für Schulen und Jugendgruppen

 

Lehrerinformationsveranstaltung
Freitag, 28. September 2018, 16 bis 17:30 Uhr (90 Minuten, ohne Anmeldung) mit Matthias Dachwald (Kurator des Kunsthauses) und Dr. Bianca Bocatius (KPZ).


Fake-News, Bilderflut und Selfiekult: Was interessiert’s uns?!
Bilder in Zeiten von Social Media können noch stärker als im Printbereich viele Menschen gleichzeitig provozieren und polarisieren. Genauso können sie den Betrachter glücklich und heiter stimmen. Durch ihre digitale Beschaffenheit wird die Frage nach Echtheit, Inszenierung und dem Wahrheitsgehalt zentral. Was sind also Fake-News; wie stellt man sich selbst in Zeiten der Selfiekultur im Netz dar; wozu dient ein Bild bei der Nachrichtenübermittlung; welchem Bild in Zeiten der Bilderflut messen wir Bedeutung bei und was kann Positives aus dieser digitalen Überflutung entstehen? Diesen Fragen gehen wir in unserem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung nach. Im Anschluss wollen wir selbst kreativ werden, in Rollen schlüpfen und eigene Selfies inszenieren und im Stil von Schlagzeilen in Szene setzen.

Dauer 120 Minuten
Ab der 7. Jahrgangsstufe von Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Fachoberschulen und Beruflichen Schulen

 

Buchen im KPZ
Abteilung Schulen und Jugendliche
Tel (0911) 1331-241
Fax (0911) 1331-318
E-Mail schulen@kpz-nuernberg.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 31.07.2018, 11:25 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.