Kunsthaus im KunstKulturQuartier

Angebote zur aktuellen Ausstellung

___________________________________________________________

Angebote zur folgenden Sonderausstellung

 

Jan Bräumer, Motiv für Ausstellungsplakat, 2018, Courtesy the artist, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018Jan Bräumer & Sebastian Tröger
Von vielen Möglichkeiten weiß
der Dinosaurier nichts

Ausstellung im Kunsthaus Nürnberg
in Kooperation mit der Kunsthalle Nürnberg
17. Mai bis 1. Juli 2018

Das Kunsthaus präsentiert Zeichnungen, Gemälde und Installationen von Jan Bräumer (*1970 in Darmstadt) und Sebastian Tröger (*1986 in Erlangen). Die beiden Künstler nutzen in ihren Werken einen spezifischen Humor, um das Leben, die Kunst(geschichte) und die Bedingtheiten der menschlichen Existenz zu kommentieren. Auch die pointierten Werktitel, die den Bildwitz zwar nicht erklären, aber dennoch die Gedanken des Betrachters lenken, dienen als Wink, Pointe und Rätsel zugleich.

Jan Bräumer, Und plötzlich, 2017, Tusche auf Papier, 131 x 97 cm, Courtesy the artist, © VG Bild-Kunst, Bonn 2018Bereits ein zweiter Blick auf die Arbeiten zeigt, dass die Angelegenheit komplizierter ist. Der Humor von Jan Bäumer und Sebastian Tröger erscheint spontan und spielerisch und ist zugleich klug und kenntnisreich geplant. Er ist augenzwinkernd und zugleich sehr ernsthaft. Denn die Kunst, so hat es Kurt Schwitters einmal formuliert, ist ein „Spiel mit ernsten Problemen“.

 

___________________________________________________________

Öffentliche und buchbare Führungen für Erwachsene

 

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung
jeden Sonntag, 16 Uhr, Dauer 60 Minuten
Teilnahmegebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt

Termine: 20.5., 27.5., 3.6., 10.6., 17.6., 24.6. und 1.7.2018

 

Russischsprachige Führung durch die Ausstellung
mittwochs, 18:15 Uhr, Dauer 60 Minuten
Teilnahmegebühr: 3 Euro, Eintritt frei

Termine: 30.5. und 27.6.2018

 

Gehörlosen-Führung durch die Ausstellung
Dauer 60 Minuten
Teilnahmegebühr: 3 Euro zzgl. Eintritt

Termin: 10.6.2018, 14 Uhr

 

Buchbare Führung für Erwachsene durch die Ausstellung
Dauer 60 Minuten, Buchungsgebühr: 75 Euro zzgl. Eintritt

 

Buchen im KPZ
Abteilung Erwachsene und Familien
Tel (0911) 1331-238
Fax (0911) 1331-318
E-Mail erwachsene@kpz-nuernberg.de

 

___________________________________________________________

Angebote für Seniorinnen und Senioren

 

Nachgefragt-LogoNachgefragt – Was Sie schon immer über zeitgenössische Kunst wissen wollten
Bei einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung werden auch allgemeine Fragen zur zeitgenössischen Kunst beantwortet. Bei Kaffee und Kuchen klingt die Veranstaltung im anregenden Gespräch aus.
Mit Dr. Annette Scherer.

Kosten: 10 Euro je Veranstaltung inklusive Kaffee und Kuchen (7 Euro für Inhaber der Senioren-Kulturkarte).

 

Termin 1: Mittwoch, 13. Juni 2018, 15 bis 16:30 Uhr
zu ausgewählten Werken von Jan Bräumer

Termin 2: Donnerstag, 28. Juni 2018, 15 bis 16:30 Uhr
zu ausgewählten Werken von Sebastian Tröger

 

___________________________________________________________

Art Date - Das Angebot für Studierende

 

ART Date: Für Studierende aller Fachrichtungen
– Eintritt und Führung kostenlos

Das Art Date lädt Dich ein, das Kunsthaus mal auf ganz andere Weise zu erleben. Lass dich locken! Auf zum Art Date!

Dienstag, 12. Juni 2018, 17 Uhr, 60 Minuten

 

___________________________________________________________

Angebote für Kinder und Familien

 

Pfingstferienangebot mit Sebastian Tröger
„Von vielen Möglichkeiten weiß der Dinosaurier nichts“
Die zwei einzeln besuchbaren Tages-Workshops begleiten die Ausstellung von Jan Bräumer und Sebastian Tröger im Kunsthaus Nürnberg. Sebastian Tröger leitet das Ferienprogramm. Er ist Zeichner, Bildhauer, Performance-Künstler, Sounddesigner, Straßenmusiker und Konstrukteur raumfüllender Installationen. Inspiriert durch die Werke Bräumers und Trögers, ist alles erlaubt und es wird Humorvolles gebaut, gemalt und gezeichnet. Für Kinder von 8-14 Jahren, Teilnahmegebühr 10 Euro

Samstag, 2. Juni 2018, 10 bis 15 Uhr
Sonntag, 3. Juni 2018, 10 bis 15 Uhr

Anmeldung über das Jugendamt der Stadt Nürnberg

 

Kunsthaus
im KunstKulturQuartier
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Telefon 0911/231-14678

Öffnungszeiten:
Di, Do - So 10 - 18 Uhr
Mi 10 - 20 Uhr
Mo geschlossen

Website

 

 

 


___________________________________________________________

Angebote für Schulen und Jugendgruppen

 

Lehrerinformationsveranstaltung
Freitag, 18. Mai 2018, 16 Uhr (90 Minuten, ohne Anmeldung) mit Dr. Harriet Zilch (Kuratorin der Kunsthalle Nürnberg) und Dr. Bianca Bocatius (KPZ).


Schrille Bilder und lustige Worte – comichafte Collagen
Bunt, knallig und schrill sind die Werke der beiden ausgestellten Künstler und manchmal entdeckt man auch Lustiges im Bild. Wir wollen im Anschluss an unseren Rundgang selbst ganz bunte Bilder mit Hilfe der Collagetechnik schaffen und den eigens geschaffenen Kunstwerken durch Wort und Schrift Leben einhauchen.

Dauer 90 Minuten
3. bis 7. Jahrgangsstufe von Grundschulen, Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien und Förderzentren


Bunte Bilder. Bunte Worte –
Bildwitz und Wortwitz bei Bräumer und Tröger

Die Werke der zwei ausgestellten Künstler, die stilistisch sehr unterschiedlich sind, kommentieren humorvoll das Leben und die Kunst. Diesen Ausgangspunkt wollen wir nutzen, um selbst eigene Skizzen zu schaffen, die den Humor der Schülerinnen und Schüler widerspiegeln.

Dauer 90 Minuten
Ab der 8. Jahrgangsstufe von Mittelschulen, Realschulen, Gymnasien, Fachoberschulen und Beruflichen Schulen

 

 

Buchen im KPZ
Abteilung Schulen und Jugendliche
Tel (0911) 1331-241
Fax (0911) 1331-318
E-Mail schulen@kpz-nuernberg.de

 

 

 

 

Das Informationsblatt
Museum & Schule aktuell zur Ausstellung können Sie hier Hinweis als PDF downloaden

Hinweis Was Sie beachten sollten, wenn Sie diese Angebote buchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 08.05.2018, 13:41 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.