Rathaus und Lochgefängnisse

 

Aufnahme von Christine DierenbachDas Nürnberger Rathaus ist „Herz“ der Stadt für alle Nürnbergerinnen und Nürnberger wie auch für Touristen aus aller Welt. Mit einer neuen Ausstellung in der Ehrenhalle des Historischen Rathauses wird die Geschichte dieses bedeutenden Baus vor Ort erzählt. Das einfach zugängliche und spielerisch angelegte Informationsangebot richtet sich gleichermaßen an Nürnberg-Kenner wie an Nürnberg-Neulinge.

Die erste Station zeigt die Einbettung des Rathauses in die sogenannte „via triumphalis“, die einstige Prachtstraße der Kaisereinzüge, die vom Hauptmarkt bis zur Kaiserburg führte. Die zweite Station behandelt das Rathaus mit dem Historischen Rathaussaal, dem damals größten Saal nördlich der Alpen. Hier fanden Tanzveranstaltungen, Gerichtssitzungen sowie die Huldigungen des kaiserlichen Stadtherrn statt. Die dritte Station widmet sich der Bemalung und Ausstattung des Historischen Rathaussaals durch Albrecht Dürer.

Im Rahmen von Führungen mit einem Mediaguide oder mit dem Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ) können zudem die Lochgefängnisse mit ihren zwölf kleinen Zellen und einer Folterkammer in den Kellergewölben des Nürnberger Rathauses besucht werden. Sie dienten seit dem 14. Jahrhundert zur Befragung und Verwahrung von Häftlingen bis zur Urteilsvollstreckung.

 

Bitte beachten Sie: Wegen Umbauarbeiten kann das Schulklassenprogramm „Im Zentrum der Macht“ bis 16. Oktober 2019 nur eingeschränkt stattfinden.

Im Zeitraum vom 4.11.2019 bis 25.11.2019 und 6.12.2019 bis 16.12.2019 können leider keine Schulklassenprogramme gebucht werden.

 

 

___________________________________________________________

Mediaguide-Führungen

 

Mediaguide-Führungen für Einzelbesucher in den Lochgefängnissen
Täglich um 11 Uhr, 12 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr
Dauer: 30 Minuten. Verfügbar ist der Medienguide in den folgenden Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Leichte Sprache
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Weitere Auskünfte
Mittelalterliche Lochgefängnisse
Rathausplatz 2 90403 Nürnberg
Tel. +49 (0)911 231-26 90
E-Mail: lochgefaengnisse@stadt.nuernberg.de
https://museen.nuernberg.de/lochgefaengnisse/

 

___________________________________________________________

Öffentliche Führungen

 

Für Recht und Ordnung – Rathaus und Lochgefängnisse
Die Führung zeigt, wie das Nürnberger Rathaus in früheren Zeiten aufgebaut war und wie die Stadt geleitet wurde. Jahrhundertelang regierte das Nürnberger Patriziat, ein kleiner Kreis von Familien, die Stadt. Sie stellten die stimmberechtigten Mitglieder des Rats, verabschiedeten Gesetze und hielten Gericht. Beim Besuch der Lochgefängnisse erhalten die Teilnehmenden Einblicke in das Rechtswesen der alten Reichsstadt. Sie sehen, wie Untersuchungshäftlinge und zum Tode Verurteilte inhaftiert waren und erfahren dabei auch, was es mit der „peinlichen Befragung“ auf sich hatte.

Dauer 60 Minuten, Führungsgebühr: 3 € (keine Anmeldung)

Termine 2019, jeweils um 14:30 Uhr:
1., 8., 15., 22. und 29. Juni
6., 13. und 27. Juli
3., 10., 17. 24. und 31. August
7., 14. und 28. September
30. November
7. und 21. Dezember

 

Nürnbergs erste Adresse – Das alte Nürnberger Rathaus
Wie ein italienischer Palast thront das Alte Rathaus mit seiner Prunkfassade im Herzen der Altstadt. Von hier aus lenkt der Nürnberger Rat seit dem Mittelalter die Geschicke der Stadt. Zum Feiern traf man sich schon immer gerne im Großen Rathaus-Saal. Für Diplomatenempfänge und üppige Honoratiorenbankette bevorzugte man die intimere Atmosphäre des Schönen Saals mit seinen prächtigen Deckengemälden. Der Rundgang führt durch sieben Jahrhunderte Nürnberger Rathausgeschichte in die mittelalterlichen Lochgefängnisse, die historischen Prunksäle, zu den Porträts wichtiger Stadtoberhäupter bis in den modernen Sitzungssaal des Nürnberger Stadtrats.

Dauer 75 Minuten, Führungsgebühr: 3 € (keine Anmeldung)

Termine 2019, jeweils um 11:00 Uhr:
30. Juni, 28. Juli, 25. August, 29. September und 8. Dezember

 

___________________________________________________________

Buchbare Führungen

 

Für Recht und Ordnung – Rathaus und Lochgefängnisse
Die Führung zeigt, wie das Nürnberger Rathaus in früheren Zeiten aufgebaut war und wie die Stadt geleitet wurde. Jahrhundertelang regierte das Nürnberger Patriziat, ein kleiner Kreis von Familien, die Stadt. Sie stellten die stimmberechtigten Mitglieder des Rats, verabschiedeten Gesetze und hielten Gericht. Beim Besuch der Lochgefängnisse erhalten die Teilnehmenden Einblicke in das Rechtswesen der alten Reichsstadt. Sie sehen, wie Untersuchungshäftlinge und zum Tode Verurteilte inhaftiert waren und erfahren dabei auch, was es mit der „peinlichen Befragung“ auf sich hatte.

Die Führungen können täglich zwischen 11 und 15 Uhr starten.
Sprachen: Deutsch, Englisch, weitere Sprachen auf Anfrage
Dauer 60 Minuten. Kosten: 25 Euro Gruppeneintritt und
75 Euro Führungsgebühr (fremdsprachig 85 Euro)


Buchung und Auskünfte
Abteilung Schulen und Jugendliche
Tel (0911) 1331-241
Fax (0911) 1331-318
E-Mail schulen@kpz-nuernberg.de

 

___________________________________________________________

Buchbare Führungen für Schulklassen und Jugendgruppen

 

Im Zentrum der Macht
Wie wurde das alte Nürnberg regiert? Wer konnte in den Rat gewählt werden? Was fand im Rathaus statt? An den Ausstellungseinheiten in der Ehrenhalle beschäftigen sich die Schüler zunächst mit der Geschichte des Rathauses. Sie erfahren, wie sich der Nürnberger Rat zusammensetzte, welche Aufgaben er ausübte und wie das Rechtswesen in der Reichsstadt gestaltet war. Ausgehend von der Biografie des berühmten Nürnberger Bildhauers Veit Stoß erkunden die Schüler schließlich den Aufbau und die Organisation der mittelalterlichen Lochgefängnisse sowie die Hintergründe und Folgen der strengen Strafgerichtsbarkeit.

Bitte beachten Sie: Wegen Umbauarbeiten kann das Schulklassenprogramm „Im Zentrum der Macht“ bis 
29. September 2019 nur eingeschränkt stattfinden.

Die Führungen können täglich zwischen 11:00 und 14:30 Uhr beginnen.
Dauer 90 Minuten. Kosten: 25 Euro Gruppeneintritt und 35 Euro Führungsgebühr
MS | RS | Gym | FOS | B

MS GPG 6 L2 | RS G 7.2 | Gym G 7.1

 

Buchung und Auskünfte
Abteilung Schulen und Jugendliche
Tel (0911) 1331-241
Fax (0911) 1331-318
E-Mail schulen@kpz-nuernberg.de

 

___________________________________________________________

Town Hall and Medieval Dungeons

 

Aufnahme von Christine DierenbachIn the eyes of Nuremberg citizens as well as for tourists from all over the world the Nuremberg Town Hall is regarded as the very “heart” of the city. A new exhibition in the Historic Town Hall’s “Hall of Honor” relates “in situ” the history of this important building. The information on display is presented in an easily accessible and entertaining manner and is geared to both the Nuremberg connoisseur and the newcomer.

The first station shows how the Town Hall was made an integral part of the so-called “via triumphalis”, the once magnificent route used for the triumphal procession of the emperor through the town, leading from the main market square up to the imperial castle. The second station takes as its theme the Town Hall and its historic Great Hall, in its day the largest hall north of the Alps. Here dances and court sessions took place as well as events paying tribute to the high-ranking imperial city administrators. The third station is dedicated to Albrecht Dürer’s ornamental painting and furnishings of the Great Hall.

The medieval dungeons can also be visited during your tour. They consist of twelve small cells and a torture chamber located in the underground vaults of the Nuremberg Town Hall. From the 14th century onwards they were used for the interrogation and detention of prisoners up until the execution of their sentences.

 

For Law and Order - Tour of the Town Hall
and the medieval dungeons

The tour shows how in days gone by the Nuremberg Town Hall was structured and how the city was governed. For centuries a small circle of Nuremberg families, the patricians, ruled over the city. They constituted the voting members of the council, passed laws and held court sessions. During their tour of the medieval dungeons visitors will gain an insight into the legal system of the old free imperial city. They will see how prisoners awaiting trial and those condemned to death were imprisoned and also learn the true meaning of the term “painful interrogation” (i.e. torture).
Duration: 60 minutes

Group tours:
25 persons max., bookable in English, other languages on request.
The tour starts daily between 11am and 3 pm.
Price: 25 EUR group admission and 85 EUR tour fee

English tours for individual visitors (no registration necessary):
Saturday, July 6, 13, 27, August 3, 10, and 24, 2019 at 1 pm
Tour fee: 3 Euro (no registration)

Meeting point: Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg (across from the Church of St. Sebald)

 

Booking and information
Education Department of the Museums in Nuremberg (KPZ)
Tel. (0911) 1331-241
schulen@kpz-nuernberg.de

 

 

Adresse:
Rathaus und
mittelalterliche Lochgefängnisse
Rathausplatz 2
90403 Nürnberg

Öffnungszeiten:
Besuchbar im Rahmen der begleiteten Rundgänge, täglich
um 11, 12, 13, 14 und 15 Uhr, Abweichungen an Feiertagen möglich.

Im Januar und Februar 2019 sind die Lochgefängnisse geschlossen!

Information zum Besuch:
(0911) 231 - 2690

Website der Lochgefängnisse

 

Logo Bus Linie 36
Haltestelle Hauptmarkt

Logo U-Bahn Linien U1/11, Haltestelle
Lorenzkirche, Ausgang in
Richtung Hauptmarkt

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 04.10.2019, 12:28 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.