Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

 

Im Tucherschloss, erbaut zwischen 1533 und 1544, lebt die Welt der großen Handelsfamilien wieder auf. Gezeigt werden neben wertvollen Möbeln und Tapisserien auch der berühmte silberne Doppelpokal und das Gießgeschirr von Wenzel Jamnitzer, das Porträt Hans VI. Tucher, gemalt von Dürers Lehrmeister Michael Wolgemut, oder das Epitaph für Adelheid Tucher mit der Ansicht von Jerusalem.

Mit der Wiedererrichtung des im Zweiten Weltkrieg zerstörten prachtvollen Hirsvogelsaals im Garten des Schlosses ist die Renaissance-Insel am Rand der Nürnberger Altstadt komplett.

Vom 14. Dezember 2017 bis 26. Februar 2018 läuft im Hirsvogelsaal des Museums Tucherschloss die Sonderausstellung „Im Zentrum der Macht. Das Forum Romanum im Modell“. Aus diesem Grund erweitert das Museum bis zum Ausstellungsende vorübergehend seine Öffnungszeiten und hat nun von Sonntag bis Donnerstag jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Freitag und Samstag ist geschlossen, ebenso am 24. und 25. Dezember 2017.

Das KPZ-Angebot

Schulen und Jugendgruppen

Sonderausstellung (Schulen und Jugendgruppen)

Buchbare Führungen

Öffentliche Führungen und Familienprogramme

 

 

 

Adresse:
Museum Tucherschloss
Hirschelgasse 9 –11,
90403 Nürnberg

Öffnungszeiten:
Mo 10–15 Uhr, Do 13–17 Uhr
So 10–17 Uhr
Di, Mi, Fr, Sa geschlossen

Für KPZ-Veranstaltungen mit Schulklassen öffnet das Museum auch an den besucherfreien Tagen.

Eintrittskasse:
(0911) 231 8355

 

Website Tucherschloss

 

Logo Straßenbahn Linien 8, 9, Haltestelle Rathenauplatz

Logo Bus Linie 36, Haltestelle Innerer Laufer Platz

Logo U-Bahn Linien U2, U3, U21, Haltestelle Rathenauplatz

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Stand: 08.03.2018, 12:51 Uhr

 

Logo Stadt Nürnberg Logo GNM Das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)
ist eine gemeinsame Einrichtung der Stadt Nürnberg und der Stiftung Germanisches Nationalmuseum.